Messmikrofon

Was ist ein Messmikrofon und wofür wird es eingesetzt?

Das Messmikrofon ist das Herz jeder akustischen Raummessung. Es dient als Referenz, um die Eigenschaften eines unbekannten Raumes bestimmen zu können. Messmikrofone sind wegen der geforderten extrem guten Ubertragungseigenschaften immer Kondensator-Druckempfänger. Zur Spannungsversorgung sind normalerweise spezielle Speisegeräte erforderlich, die eine sehr hohe Polarisationsspannung (üblicherweise 200 V) liefern. In der unteren Preisklasse gibt es auch Messmikrofone mit Elektret-Kondensatorkapseln, die mit geringerer Versorgungsspannung auskommen. Messmikrofon Kapseln werden in vier standardisierten Durchmessern (Zoll, Halbzoll,Viertelzol, Achtelzoll) hergestellt und in freifeld- und difusfeldentzerrten Varianten angeboten . Mit zugehörigem Impedanzwandler übertragen die kleinen Kapseln bis in den Ultraschallbereich linear.

Manche Kapseln können auch Infraschall  aufnehmen. Das Messmikrofon dient als Vergleichsmikrofon bei Messungen von Frequenzgang.

Zur Kalibrierung der Raummessung ist eine Schallquelle nötig, die einen genau definierten und reproduzierbaren Schalldruck erzeugt. Hierfür verwendet man i.d.R. einen Sinussweep.