PGM Filmton

PGM ist ein wichtiger Begriff in der Filmtonmischung oder Audio-Postproduktion. In diesem Artikel wollen wir erklären, was es damit auf sich hat.

Was ist der PGM im Filmton?

“PGM” bedeutet “Programm”. In Radio- und Fernsehstudios wird dieser Begriff verwendet, um das Hauptprogramm oder die gerade ausgestrahlte Sendung zu bezeichnen. Häufig wird der Begriff verwendet, um den tatsächlich gesendeten Inhalt von anderen Elementen wie Werbung, Trailern oder Ankündigungen zu unterscheiden. Der PGM-Ton umfasst also die gesamte Tonmischung. Dazu gehören der eigentliche Dialog, Voiceover, FX oder SFX, Atmo, O-Ton, Foley und Musik.

Wie wird der PGM Ton ausgespielt?

Der PGM-Ton wird normalerweise als Stereo- oder Dual-Mono-Datei exportiert. Beim Export in Dual Mono ist auf die Beschriftung zwischen linkem und rechtem Kanal zu achten. In Deutschland bzw. Europa unterliegt der PGM-Ton bei den meisten Sendeanstalten zusätzlich der EBU-128-Richtlinie. Dies bedeutet, dass hier eine Lautheit über die gesamte Spieldauer von -23 LUFS und ein maximaler Headroom von -1dbTruePeak vorausgesetzt wird.

Tonmischung vom Profi für deine Dokumentation oder Film?

Dein Kontakt

Du hast noch Fragen oder möchten persönlich über Dein Projekt sprechen?

Chris Jones

Geschäftsführer Peak-Studios

Kontaktformular

Frage jetzt unverbindlich Dein erfolgreiches Projekt an!

Dein Song Upload

Übermittel bequem Deine Projekte für unser Online MixingOnline MasteringDDP ImageMix Analyse (Mix Feedback) oder Online Podcast Mixing.

In der Regel melden wir uns innerhalb von 3 Stunden bei dir (an Werktagen).